Apocalypse soon logo
HOME

FREIMAURER


Apocalypse soon media
Apocalypse soon media

Apocalypse soon media
Seltsame Tage

Apocalypse soon - Die Zeichen der Zeit
Die Zeichen der Zeit


Die Bibel - W5


Christen?
Juden?
Heiden?


Zweck
Was wir Glauben
Um was geht es?
Zustand der Kirche
Überraschung
Sekten
Schlüsselwörter
Hi Tech
Schöne Neue Welt
Orient Express
Antworten an die Katholischen Leser
Der Weg


Polls
Kontakt

 

Christen oder Anti-Christen?

Freimaurerei bezieht sich auf Grundsätze, Institutionen und Regeln der brüderlichen Ordnung "Freien und Angenommenen Maurern." In den meisten Teilen der Weltgesellschaft ist die Freimaurerei eine Organisation von Männern auf der Basis "Vaterschaft Gottes und Bruderschaft des Menschen". Sie benutzen Bauwerkzeuge als ihre Symbole, um den Menschen, die guten Willens sind, grundlegende moralische Wahrheiten zu lehren.
Ihr Motto ist "Moral ist in allem dem alle zustimmen, oder, gute und richtige Männer sein." Freimaurerei ist religiös, weil der Glauben an ein höheres Wesen und an die Unsterblichkeit der Seele erforderlich ist für ihre Mitglieder, aber sie ist nicht sektiererisch, weil sie keinen religiösen Text erfordert. **Der Wille der Freimaurerei ist es, sicherzustellen, dass verschiedene Menschen in Harmonie aufeinander treffen, um die Freundschaft und die Liebe zu fördern. Ihre Grundlage ist, dass wir alle Kinder des einen Gottes sind, dass alle Menschen miteinander verwandt sind und dass der beste Weg um Gott anzubeten, ist, dem Volk zu dienen.

Es existiert kein Hauptquartier auf der nationalen Ebene, aber die größte, auf regionaler Ebene, ist die Scottish Rite Southern Jurisdiction in Alexandria, Virginia. Die Zahl der amerikanischen Freimaurer ist auf drei Millionen geschätzt, während es weltweit etwa fünf Millionen sind. Die Basiseinheit der Freimaurerei ist die Loge, die den Status einer Großloge hat, in welcher die administrativen Befugnisse ausgeübt werden. Die Logen sind durch ein System der gegenseitigen Anerkennung durch die Freimaurer-Anforderungen verknüpft. Sie weisen drei Grade auf: Lehrling, Geselle und Meister. Weitere Hochgrade werden von zwei Gruppen der fortgeschrittenen Freimaurern gebildet: Die "York Rite", enthält 12 Grade und der "Scottish Rite“ enthält die 30 höheren Grade. In den Vereinigten Staaten und in Kanada, haben die Mitglieder eine große Anzahl von Gruppen gebildet, die in der Lage sind, ihre sozialen und karitativen Aktivitäten zu erweitern. Die bekannteste ist die Gruppe der Shriners, welche festliche Paraden organisieren und Krankenhäuser für behinderte und verbrannte Kinder unterstützen. (Um ein Shriner oder vom ["Orden der mystischen Templer"]zu sein, muss man am 32. Grad der Scottish Rite oder dem York Rite angekommen sein [Templer] werden)

Obwohl nur Männer (mindestens 21 Jahre) Freimaurer werden können, gibt es verbundene Organisationen für ihre Verwandten - in der Tat gibt es den Orden des Stern des Ostens für die Meister der Freimaurer und deren Frauen, den Orden der De Molay für die Jungen, den Orden der Töchter des Job und Regenbogens für Mädchen. Die Freimaurerloge hat mehr als hundert Organisationen, darunter auch Töchter des Nils, Hohe Zedern des Libanon, Mystischer Orden der verschleierten Propheten des verzauberten Reichs, die Ritter des Roten Kreuzes von Konstantin und der Blauen Loge.

Obwohl einige Freimaurer glauben, dass der Ursprung ihrer Organisation aus dem Anfang der Zeit stammt, (viele ihrer Lehren sind an den Tempel Salomos gebunden, aber sie sagen, dass Johannes der Täufer und der Apostel Johannes Freimaurer waren) hat die moderne Freimaurerei erst im Jahr 1717 ihren Anfang genommen In diesem Jahr haben sich die vier britischen Logen gebildet, die erste Großloge von England, die die erste Großloge der Welt wurde. Seitdem haben sich die Logen in der ganzen Welt verbreitet. Mit den gebildeten lokalen Großlogen, gab es auch genügend kleinere Logen. Die ersten amerikanischen Logen erschienen in Philadelphia (1730) und Boston (1733).

Die Terminologie und die freimaurerische Symbolik kommt vor allem von der Gesellschaft der Steinmetze während des Mittelalters.In Englisch wird die Freimaurerei Freemasonry genannt. Der Teil „free“ kommt vom Wort " freestones {Quadersteine}​​", (Stein der ohne zu zerkratzen geschnitten werden kann) der von den Freimaurern benutzt wurde. Auch die Steinmetze, die arbeiteten, waren in die drei Ebenen unterteilt, mit denen die modernen Freimaurer auch jetzt unterteilt sind. In der Freimaurerei werden verschiedene Allegorien und Symbole verwendet. Oft benutzen Autoren der Freimaurer diese antike Definition, die bereits von ihren Vorfahren verwendet wurde: "Freimaurerei ist ein System von Moral, versteckt in Allegorie und dargestellt in Symbolen." Aber diese Symbole können von jedem interpretiert werden wie er will. Die Meister der Freimaurer etablierten unter Eid "es lauert immer, und offenbart sich nie." Ursprünglich war die Freimaurerei ein Weg, in dem die Menschen ihr „Geschäft“ heimlich durchführen und trotzdem unbescholtene Bürger bleiben konnten. Der Titel der offiziellen Zeitschrift der amerikanischen Freimaurer ist New Age. Einige Kirchen sind von Freimaurern geleitet (eine Umfrage der Southern Baptist von 1991 ergab, dass 14% der Pastoren und 18% der Vollversammlung der Southern Baptist Diakone Freimaurer sind. Es wurde geschätzt, dass diese Versammlung 37% der Mitglieder der amerikanischen Logen einschliesst.)

Mehrere andere geheime Gesellschaften scheinen dem Modell der Freimaurer nachzueifern.
L. James Rongstad sagt, dass Freimaurerei die "Großmutter" aller Logen ist. Seine Lehren, Rituale, Bräuche und ihre Geheimhaltung haben eine inspirierende Wirkung für ähnliche Gruppen wie die Elche, die Adler oder die Nazionale Farm. Die Rituale der Mormonen-Tempel sind auffallend ähnlich wie die Praktiken der Freimaurerlogen (wahrscheinlich, weil Joseph Smith, der Gründer der Mormonen-Kirche, auch ein Freimaurer war). Auch die heute in der Stiftskirche Brüderlichkeit durchgeführten Rituale, sind mehr oder weniger die der Freimaurer sowie die Symbole auf der Rückseite des US-Dollars (Pyramide, Auge, das alles sieht, die Anzahl der Federn an den Schwingen des Adlers, die Sterne über dem Kopf des Adlers als Davidstern), und das ist nicht überraschend, bedenkt man, dass mehrere der sogenannten Gründerväter wie George Washington, Thomas Jefferson, Benjamin Franklin, Ethan Allen, John Hancock, John Paul Jones, Paul Revere und Robert Livingston selbst Freimaurer waren, und 35 andere, weniger bekannte, die Unterzeichner der Unabhängigkeitserklärung und / oder der Verfassung waren. Andere berühmte historische Persönlichkeiten wie Mozart, Henry Ford, Rudyard Kipling, Gerald Ford, Douglas MacArthur und Will Rogers waren Freimaurer. (Aber es gab auch einige unter den Gründervätern, die die Freimaurerei verurteilten: John Adams, John Quincy Adams, James Madison, Millard Fillmore, Daniel Webster und Charles Summer.)

Da die Freimaurer an so vielen wohltätigen Zwecken beteiligt sind, wissen viele von ihnen nicht, dass ihre Führer sagen, dass die Freimaurerei tatsächlich eine Religion und nicht einfach "eine brüderliche, sozial-und zivildienstliche Organisation ist." Joseph Fort Newton (1880-1950), ein bischöflicher Minister, anerkannt als Autorität von der Welt der Freimaurer, sagte, dass "die Freimaurerei keine Religion ist, sondern "die" Religion – keine Kirche, sondern ein Gottesdienst, in dem die Menschen aller Religionen vereinigt werden können." In der Tat ist Freimaurerei als ein Ersatz und die Vereinigung aller Religionen zu betrachten. (Zu verschiedenen Zeiten und an verschiedenen Orten hat die Freimaurerei religiöse oder politische Gegner getroffen. Die religiösen Gegner, vor allem die römisch-katholischen und orthodoxen Kirchen, behaupten, dass die Freimaurerei eine Religion und eine geheime Organisation ist. Das päpstliche Verbot für römisch-katholische, Mitglieder der Logen zu werden, wurde im Jahr 1983 annulliert.)

Henry Wilson Coil ist der Autor des Lexikons (Coil’s Masonic Enzyklopädie), dass viele Logen als ihre maßgebliche Quelle akzeptiert. Er sagt, dass wenn die Freimaurerei keine Religion ist, ihr nichts hinzugefügt werden sollte, und der Gottesdienst einer Freimaurer-Beerdigung sei als hinreichender Anhaltspunkt zu betrachten, dass die Freimaurerei eine Religion ist. Aber die Tatsache, dass die Freimaurerei eine Religion ist, sie nicht unbedingt zu verurteilen, es sei denn, die Ansichten der Freimaurer Religion stehen in offenem Konflikt mit dem biblischen Christentum, so dass unserer Meinung nach, ein bewusster Freimaurer kein wahrer Christ sein kann.

Im Folgenden werden wir analysieren was dieFreimaurer in Bezug über ihre Quellen des Lernens über Gott, Jesus Christus, Sünde, Erlösung und das kommende Leben glauben:

bar

1. Quellen der Lehre

Freimaurer betrachten die Bibel als das "Volumen des heiligen Gesetzes" sie gilt als ein unverzichtbarer Teil der so genannten "Ausstattung" in Freimaurerlogen. Aber die Bibel wird nur in den christlichen Logen verwendet - der Koran wird nur in den muslimischen Logen verwendet, die Veden nur in den Brahmanen, der hebräische Pentateuch nur in den hebräischen, etc.. Jim Shaw, ein prominenter Freimaurer, sagt, dass sich die Freimaurerei nicht auf die Bibel bezieht (bezeichnet als "The Great Light"), sondern auf die Kabbala, ein mittelalterliches Buch der Mystik und Magie. Eine weitere Freimaurerautorität, Henry Wilson Coil, räumt ein, dass die Lehren der Kabbalah in einigen der mystischen und philosophischen Grade der Freimaurerei gesehen werden kann. Albert Pike (siehe unten), der verantwortliche Mann für das Umschreiben der Scottish Rite Grade in ihrer derzeitigen Form, sagte, die "Suche des Lichtes der Freimaurer" führe direkt auf die Kabbala, die ultimative Quelle der Freimaurer Überzeugungen (Moral und Dogma). [HJB]

Einer der größten Freimaurer war Albert Pike (1809-1901), souveräner Grosskommandant des Obersten Rates der Scottish Right der Freimaurerei im Süden der Vereinigten Staaten und "Ehrenmitglied von fast allen höchsten Räten der Welt" (entnommen aus der Enzyklopädie der Freimaurerei von Albert Mackey und Charles McClenachan, The Masonic History Company, 1921,  Rev. und, 2:564). Er schrieb Moral und Dogma des Alten und Angenommenen Scottish Rite der Freimaurerei für den Obersten Rat des 33. Grades, das unter seiner Autorität veröffentlicht wurde. Dieses Kompendium des Freimaurerglaubens verbindet die Freimaurerei mit dem Hinduismus, Buddhismus, Zoroastrismus und anderen Religionen. Albert G. Mackey, Co-Autor der Enzyklopädie der Freimaurerei, ist auch einer der größten freimaurerischen Autoren. In seinem Handbuch der Loge, erklärte er die freimaurerischen Lehren zurück bis in “ die alten Riten und Praktiken innerhalb der mysteriösen heidnischen Finsternis. ..." (Albert G. Mackey, Manual of the Lodge, Macoy und Sicheln, 1802, S. 96).

Zum Schluss halten wir fest, dass die Freimaurer ihre Überzeugungen nicht der Bibel anpassen, sondern sie passen die Bibel ihren Überzeugungen an. Die Treue der Freimaurer ist nie zu Gott,  sondern zur Loge gerichtet. Coil schloss mit den Worten "die meisten Freimaurer glauben, dass die Bibel nur ein Symbol des Willens, des Gesetzes, der Offenbarung Gottes und nicht dass der Inhalt das Gesetz Gottes ist, inspiriert oder offenbart. Bisher hat noch keine Freimaurerautorität   entschieden, dass ein Freimaurer an die Bibel oder an einen Teil davon glauben muss." Der Hinweis der Freimaurerei in diesem Zusammenhang ist, dass jede Person auf das heiligste Buch das er kennt, schwören muss, damit er auch die Eide der Freimaurerei einhalten kann.

2. Gott

Um Mitglied in der Freimaurerei zu werden ist es erforderlich, dass Sie an Gott glauben, aber der Kandidat wird nie gefragt an welchen Gott er glaubt - "Die Freimaurerei ... erfordert lediglich, dass Sie in eine Gottheit glauben, ihm den Namen geben den Sie wünschen... welchen Gott Sie auch wollen, er ist Ihr Gott" (Little Masonic Library, Macoy Publishing, 1977, 4:32). Die Freimaurer nennen ihre Gottheit im Allgemeinen als "Great Architect of the Universe" (GAOTU) oder das Höchste Wesen. Gott ist auch als der Große Handwerker, Großmeister der Großloge des Jenseits, Jehova, Allah, Buddha, Brahma, Vishnu, Shiva oder Großer Geometer beschrieben. (Das "G" im  Ring von den Freimaurern könnte auf Gott (God) hinweisen, aber auch auf die Geometrie (Geometry). Die Freimaurer behaupten, dass der wirkliche Name Gottes verloren gegangen ist (vgl. Joh 14:8-9;. Philip 2:9-11, 1 Joh 05.20.). [HJB].
3. Jesus Christus.

Der Name Christus wird in derr Freimaurer-Literatur selten erwähnt, dies ist wahrscheinlich auf die Tatsache zurückzuführen, dass sie die nichtchristlichen Religionen nicht beleidigen wollen. Selbst einige führende Freimaurer argumentieren, dass der Messias kein Individuum sein wird sondern „die Perfektion der menschlichen Rasse“. Einer dieser Führer glaubt, dass die verschiedenen Geschichten über den Messias ihre Wurzeln in alten religiösen Überzeugungen haben. Weiter befinden die Freimaurer die Diskussionen über die Gottheit Christi sei endlos und sinnlos. Wenn Sie die Bibel zitieren, sind die Passagen über Jesus weggelassen, es ist auch nicht erlaubt ( „in den Logen der guten Ordnung“) ein Gebet im Namen von Jesu Christi zu beten. Den Freimaurern ist es egal, ob eine Person ihre Gebete zu Gott oder Jehova, Allah, oder Buddha, Mohammed oder Jesus, der Gott Israels, oder die "Große Erste Ursache“ richtet, aber in der Loge ist das einzige erlaubte Gebet an den "Great  Architect of he Universe " gerichtet. Daraus ergeht offensichtlich, dass die Freimaurer nicht glauben, dass Jesus Christus Gott ist und dass das Heil nur durch ihn kommt (1 John 4:3). Freimaurerei ist eine Religion ohne Retter.
Im Herzen der Freimaurerei ist eine geheimnisvolle luziferische Lehre, die ein Freimaurer erst nach Erreichen der höchsten Ebenen erfährt. Manly Palmer, einer der größten Freimaurerautoritäten schreibt: "Wenn der Freimaurer ... das Geheimnis seiner Macht gelernt hat, sind die brodelnden Energien Luzifers in seinen Händen ..." (Manly Palmer Hall, The Lost Keys of Freemasonery, S. 48). Der Apostel Johannes warnte davor, dass diejenigen die leugnen, dass Jesus Christus der einzige in das Fleisch gekommene ist, den Geist des Antichrists umarmen  
(1 Joh 4,1-3). Die Freimaurerei behauptet auch, dass Jesus nicht der Christus war, sondern dass er einen Zustand "christlichen Bewusstseins" erreicht hatte, dass der ganzen Menschheit zur Verfügung stand: "Jesus von Nazareth hat eine Ebene des Bewusstseins und der Perfektion erreicht, die auf verschiedene Weisen definiert werden kann wie als kosmisches Bewusstsein, Regeneration der Seele, philosophische Einleitung, spirituelle Erleuchtung, brahmanischen Glanz, Christus-Bewusstsein (Lynn F. Perkins, The Meaning of Masonery, CSA Press, 1971, 53).

4. Die Sünde.

Die Sünde ist in der freimaurerischen Literatur nur selten erwähnt. Der reale biblische Sinn der Sünde wird verleugnet (mehr oder weniger wie Scientology); Freimaurer denken, dass jeder "Fehler" von der großen Erleuchtung gelöscht werden kann. Um den Grad eines Freimaurer Meisters zu erreichen, impliziert die Symbolik, dass die Person vom Tod der Sünde und der Verschmutzung der Sünde erlöst ist. [HJB]

5. Heil und zukünftiges Leben.

Freimaurer denken, dass das Heil von einem materiellen zu einem geistigen Zustand ins Leben gerufen wird (der Mensch wird wieder auf seine eigentliche, vergessene Spiritualität) gebracht. Freimaurer glauben, dass der Grad eines Freimaurermeisters das Alter symbolisiert, welches erlaubt, über ein glücklich verbrachtes Leben nachzudenken und "in der Hoffnung auf eine glorreiche Unsterblichkeit zu sterben. Weil sie die Wirklichkeit der Sünde leugnen, sehen  Freimaurer keine Notwendigkeit der Erlösung im biblischen Sinne. Sie sehen es als einen Lernprozess, Schritt für Schritt, sie wird durch die Einleitung in die Freimaurer-Grade und ihre Geheimnisse erreicht.... [HJB]

Im 19. Grad des Scottish Rite der Freimaurerei wird den Neueinsteigern gesagt, dass durch die Treue zu "Statuten und Geschäftsordnung des Freimaurer-Ordens" sie es verdienen werden", in das himmlische Jerusalem (Himmelreich) einzutreten." Im 28. Grad wird gesagt, dass der wahre Freimaurer, sich erhöhen soll bis er das „Himmelreich“ erreicht und dass es dessen Aufgabe ist „sich die Erbsünde abzustreifen" ... So lehren sie das die Erlösung durch Werke oder durch eine Charakter-Entwicklung und nicht durch den Glauben an Christus erreicht werden kann. Auch im  32. Grad, wird ein Freimaurer nie das „Licht“ finden können das er sucht.


 

* Um diesen Artikel zu realisieren wurden diese vier Hauptquellen verwendet: (1) Groliers Multimedia Encyclopedia 1995, (2), was sie glauben, Harold J. Berry [HJB], BTTB: 1990, S.. 71 bis 96), (3) Freimaurerei und Christentum, Alva J. McClain, BMH Bücher: 1986, (4) 7 / 97, Call The Beröer.

** Sektierertum ist einfach die Überzeugung, dass der Glaube eine exklusive Ecke der Wahrheit ist und dass alle anderen falsch sind. In der Tat wird das Christentum von den Freimaurern als Sekte angesehen, und die Christen, die nur an Jesus glauben, werden als sektiererisch bezeichnet. Seit bekannt wurde, dass der Freimaurer "Gott" Sektierertum hasst, gibt die Elite der Freimaurerei zu dass sie Jesus Christus hassen. Dies ist der Grund, warum die Freimaurer  die Buddhisten, Muslime, Zoroastrier, Voodooisten und sogar Satanisten frei akzeptieren in ihren Bruderschaften. Alle diejenigen, die ihre Religion nicht als die einzige erklären, sind willkommen. Dies wäre Sektierertum. Auf jeden Fall sagte Jesus Christus, dass er allein der wahre Gott ist und dass nur Er allein  "der Weg, die Wahrheit und das Leben" ist. Deshalb weigern sich alle die an ihn glauben als Gott, die Ehre anderen Göttern zu geben. Jeder wahre Christ, aus der Sicht eines Freimaurers, wird unbedingt gehasst und verachtet als subversiver und Gläubiger einer Sekte. (Quelle:. 1 / 95, Flashpoint)

# Die meisten wissen nicht, wie schrecklich die Eide sind, die die Freimaurer für höhere Grade in diesem Gottesdienst fordern  Jeder Anfängerlehrling, wird zum Beispiel aufgefordert zu sagen::

"Ich bin angekettet an eine Strafe, für die, meine Kehle durchschnitten, meine Zunge entwurzelt werde von der Wurzel, dass ich im rauen Sand am Meer, wo das Wasser tief und zielgerichtet durch den Rückfluss von den Gezeiten und doppelten Strömungen für 24 Stunden am Tag begraben werden soll, sollte ich jemals wissentlich oder vorsätzlich den Eid als Lehrling Anfänger verletzen so wahr mir Gott helfe "

Jeder weitere Grad hat einen ähnlichen schrecklichen Eid und Strafen. Aber Jesus befahl seinen Jüngern, "dass ihr überhaupt nicht schwören sollt" (Matthäus 5:34, Jakobus 5:12). Darüber hinaus würde Jesus nie die Befugnis dieser erforderlichen Schwüre erteilen, so sagte er: "Ich habe nichts im Verborgenen geredet" (Johannes 18:20). Freimaurerei behauptet, die Wahrheit gefunden zu haben und doch fordert sie, dass ihre Mitglieder die Wahrheit nie enthüllen und ihre Lehren bewahren! Wie unterscheidet sie sich das vom wahren Christentum, das gebietet, "Gehet hin in alle Welt und predigt das Evangelium aller Kreatur" (Markus 16:15). Die Freimaurer-Methoden sind daher durch das Wort Gottes verurteilt

Biblical Discernment Ministries - Revised 8 / 97

up