Apocalypse soon logo
HOME

ASTROLOGIE


Apocalypse soon media
Apocalypse soon media

Apocalypse soon media
Seltsame Tage

Apocalypse soon - Die Zeichen der Zeit
Die Zeichen der Zeit


Die Bibel - W5


Christen?
Juden?
Heiden?


Zweck
Was wir Glauben
Um was geht es?
Zustand der Kirche
Überraschung
Sekten
Schlüsselwörter
Hi Tech
Schöne Neue Welt
Orient Express
Antworten an die Katholischen Leser
Der Weg


Polls
Kontakt

 

Wie der Spiritismus, vielleicht sogar noch mehr, ist die Astrologie eine Aktivität, die so alt wie der Mensch selbst ist; Seine Ursprünge können zumindest mit den Assyrer und Babylonier in Verbindung gebracht werden. Die Bibel spricht oft von den Astrologen, allerdings mit strengen Worten von Ablehnung und Verurteilung. In der Geschichte von Daniel sind die Astrologen diejenigen, die nicht in der Lage waren, Daniels, von Gott gegebener Fähigkeit zu entsprechen, die Träume des Königs zu interpretieren und zu beschreiben (Daniel 2:27,28).

Astrologie basiert auf der Überzeugung, dass die Planeten und die Sterne mit ihrer Position das Schicksal der Menschen beeinflussen. In Babylon, der großen Stadt der Chaldäer, hatten die alten Sterngucker die Existenz von Fixsternen und „Wandersternen“ bemerkt, die Planeten. Die Sonne bat Wärme und Licht, wesentlich für das Leben; der Mond bestimmte den Monat und übte seine Macht in den Gezeiten. Daher zogen die chaldäischen Wissenschaftler den Schluss, dass die Himmelskörper die menschliechen Angelegenheiten direkt beeinflussen und bildeten einen imaginären Gürtel in den Himmel, genannt der Tierkreis, der in zwölf Sessionen eingeteilt wurde, eine für jeden Monat. Basierend auf dem Tierkreis und in Anbetracht des Monats, in dem ein Mensch geboren worden war, behauptet der Astrologe bis heute, in der Lage zu sein, Ereignisse der betreffenden Person vorauszusehen. Das sehr gut bekannte Horoskop, in grossem Trend in unserer Zeit, besteht aus einer Karte der Planeten, welche die jeweiligen Positionen in einem bestimmten Zusammenhang betrachtet.

In gewissem Sinne stehen die modernen Astrologen über den antiken Astrologen: "Zumindest dachten die Babylonier, dass die Sterne von übermenschlichen Wesen gelenkt würden, was wiederum dazu führt, dass die Sterne das Leben jedes Einzelnen führen. Die Astrologen unserer Zeit wollen, dass wir noch etwas absurderes glauben. nämlich, dass die Sterne unser nationales und persönliches Schicksal lenken, ohne die Intervention einer Gottheit" (H. Davies, Christian Devations, S. 108).

Wir müssen uns bei Horton Davies für einen klaren Überblick über astrologische Überzeugungen bedanken: "Was ist Astrologie? Es ist der Glaube, dass die Planeten und Sterne einen starken Einfluss auf den Verlauf der menschlichen Ereignisse ausüben, sei es auf nationaler sowohl als auch auf persönlicher Ebene. Ein Astrologe sagt, dass wenn er die genaue Position der Planeten und Sterne zum Zeitpunkt der Geburt eines Individuums beobachtet, kann er wertvolle Informationen über den Charakter dieser Person und dem wahrscheinlichen Schicksal geben" (Christian Deviations, S. 107).

Astrologie startet keinen direkten Angriff auf die christliche Theologie, sie akzeptiert jedoch die Möglichkeit einer Vorbestimmung der Ereignisse und dies entfernt sich von der Idee eines biblischen, souvränen Gottes, der über das Universum regiert und unsere Gebete beantwortet. Lesen Sie wie in, Josua 10:12-14 und Jesaja 38:1-8, Gott Seine Fähigkeit, den Gang der Ereignisse im menschlichen Leben zu verändern, enthüllt und wie er demonstriert, dass er die Natur und das Universum regiert.

Astrologie ist abergläubisch und heidnisch. Sie ist atheistisch, weil es keinen Platz gibt für den Glauben an einen Gott, der unmittelbar interessiert ist was unsere Geschichte angeht. Sie neigt zum Fatalismus.

Der Fakt, dass die Vorhersagen von mehreren Astrologen verschieden sind, ist sehr bezeichnend. Wenn die Ereignisse wirklich von der Position der Planeten bestimmt werden, warum hat man dann verschiedene Interpretationen? Bei der Erörterung der Ansprüche der Astrologie, argumentiert Van Baalen an einer gewissen Stelle, dass Zwillinge die Haltlosigkeit dieser "Wissenschaft" aufzeigen, weil sie ein verschiedenes Leben führen, obwohl sie zur gleichen Zeit und damit unter dem gleichen Sternzeichen geboren wurden. Dann gibt es die Entdeckung von der Dr. Davies spricht, die von entscheidender Bedeutung für die Bewertung der Astrologie. "Die Berechnungen der vergangenen Generationen von Astrologen, sind durch die Entdeckung von drei neuen Planeten nach dem Jahre 1871, diskreditiert worden", H. Davies schreibt weiter: "Wir haben das Recht zu fragen: Wie konnten die Astrologen den genauen Einfluss der Planeten auf die menschlichen Dinge voraussagen, wenn sie die Existenz von drei der acht Planeten ignorierten?" (Christian Deviations, S. 110).

up